APG | MAGAZIN

×

Hinweis

Simple Image Gallery Notice: Joomla!'s /cache folder is not writable. Please correct this folder's permissions, clear your site's cache and retry.

Ozaki O!coat | Superdünne Hüllen für iPhone 6 & 6 Plus

Superdünne Hüllen für iPhone 6 & 6 Plus

Bei Smartphone hüllen scheiden sich bekanntlich die Geister, egal ob man sich im iPhone oder Android-Lager befinden. Minimalisten, Ästheten und natürlich auch Angeber legen eher Wert auf ein hüllenloses iPhone, Sparfüchse, Tollpatsche und Sicherheitsfanatiker schwören auf Ihre Hüllen, Cases und Bumper. Beides hat natürlich Vor- und Nachteile, bezogen auf den Wiederverkaufswert des Smartphones, gewinnen die Hüllenträger aber auf ganzer Linie.

Für mich war das iPhone von Tag 1 an ein Gebrauchsgerät mit einem schönen Formfaktor, also warum verstecken? Ich habe für mein Auto ja schließlich auch keine Schutzhülle. Wiederverkaufswert hin oder her, keines unserer Redaktionsgeräte hatte bis dato ein Case, Bumper oder etwas Hüllenartiges, bis auf das neue iPhone 6. Durch die breiteren Abmessungen und das kantenlose, abgerundete Design, liegt das neue iPhone zwar schmeichelnder in der Hand, aber besonders beim Bedienen fehlt aber oft der von alten Geräten gewohnte Grip. Und da mir Spacegrey sowieso nicht so richtig zusagt habe ich mich auf die Suche nach den dünnsten Hüllen gemacht.

Mit 0,3 Millimeter und nur 4 Gramm Eigengewicht, sind die O!Coat Jelly Cases von Ozaki wahrlich ein Hauch von Nichts, passen wie Angegossen und tragen auf keiner Seite auf. Durch die minimal angeraute Oberfläche liegt das neue iPhone wieder wesentlich sicherer in der Hand und hat durch die dünne Lage Plastik auf jeden Fall einen guten Schutz von Kratzern, ohne dabei den Designcharakter des iPhones zu verzerren. Ob die Hülle beim Sturz oder anderen härteren Einflüssen sich bemerkbar macht und wirklich harte Schramme verhindert wage ich zu bezweifeln. Aber meiner Meinung nach, ist so etwas nicht Sinn und Zweck einer so dünnen iPhone Hülle.
Die O!Coats von Ozaki sind in verschiedenen Varianten und für alle gängigen iPhones erhältlich. Getestet habe ich ein schwarzes O!Coat Jelly Case für das iPhone 6. Preislich liegen diese iPhone Hüllen zwar im Mittelfeld, nichtdestotrotz hinterfragt man beim Auspacken, den doch hohen Preis für ein 4 Gramm schweres, geformtes Stück Plastik.

     
Laut Ozaki können die Cover bei längerer Benutzung etwas ausleiern. Bis jetzt hat meine Testhülle kaum an Ihrer Passgenauigkeit verloren. Mir ist nur aufgefallen, dass sich die Hülle nach über einem Monat Dauereinsatz leichter über die abgerundeten Kanten meines Telefon schieben lässt. Mein Tipp daher: Um möglichst lange die passgenaue Form zu erhalten, sollte das O!Coat am besten nur im Notfall - beispielsweise beim Wechsel der Simkarte - entfernt werden, um den Dehnungsprozess nicht unnötig zu beschleunigen.

Fazit:
Die Ozaki O!coats sind die perfekten Hüllen, für iPhone Nutzer, die sich nie mit den gewöhnlichen Plastikbombern anfreunden konnten und auf der Suche nach einem Schutz vor Kratzern sind, der nicht aufträgt.

{gallery}stories/magazin/2014/ozakiweb{/gallery}


Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Piyal Ranasinghe

Gründer | Autor | Designer

Nach Oben