ortovox

verfasst von 

ortovox iPhone AppsOrtovox ist der richtige Begleiter für Skitouren, Schneewanderungen und Freerideausflüge. Die Firma Ortovox ist eigentlich für Wintersportartikel bekannt, setzt aber mit der eigenen App neue Maßstäbe für Wintersportler.

ortovox iPhone Apps

Die topografischen Karten, die große Auswahl an Touren und die nützlichen Zusatz-Tools machen die App zu einem Multitalent. Das Kartenmaterial, das detaillierte Informationen über das amtliche Wegenetz, Almen, Hütten, Pisten und Lifte aufzeigt, ist für die gesamte Alpenregion verfügbar. Für Urlaubsreisen ins Ausland lassen sich beliebige Kartenausschnitte abspeichern, die man offline nutzen kann. Das Herzstück der App sind aber die mehreren hundert Freeride Abfahrten, Skitouren und Schneeschuhwanderungen. Diese können alphabetisch, nach Entfernung oder nach Streckenlänge sortiert werden. Die einzelnen Touren sind mit einer kleinen Beschreibung näher erklärt und mit Informationen über Strecke, Schwierigkeitsgrad, Höhenunterschied, Dauer sowie einem Höhenprofil präziser veranschaulicht. Eigene Touren können entweder direkt in der App oder über den Online-Tourenplaner von ortovox erstellt werden. Sollte man sich für Letzteres entscheiden, lassen sich die Touren über iTunes File Sharing auf das iPhone laden. Mit Hilfe des simultanen GPS Tracking ist sogar eine Aufzeichnung mit vielen Parametern wie beispielsweise zurückgelegte Strecke, durchschnittliche Geschwindigkeit, benötigte Zeit und Höhe problemlos möglich. Die zurückgelegte Strecke wird selbstverständlich auch auf einer Karte markiert. Bergtouren in alpinen Gefilden sind natürlich eine sehr gefährliche Angelegenheit. In der höchsten Zoomstufe der Karte kann aus Sicherheitsaspekten der Hangneigungsindikator eingesehen werden. Hier sorgt die App für reichlich Hilfestellung, um die Sicherheit zu gewährleisten. Unter dem Menüpunkt Check & Ride kann der aktuelle Lawinenlagebericht eingesehen werden und durch die Eingabe der Gefahrenstufe, Exposition sowie Hangneigung, wird eine Sicherheitsempfehlung gegeben. Ein entsprechendes Grundwissen über Lawinenkunde ist dafür Voraussetzung und die Nutzung des Sicherheitstools erfolgt selbstverständlich auf eigene Gefahr. Die drei hilfreichen Zusatzgadgets Kompass, Höhenmesser und Neigungsmesser leisten zusätzlich einen stetigen Informationsfluss während einer Tour. Als letztes iTüpfelchen kann mit der iPhone Kamera durch Augmented Reality nach Berggipfeln und deren Namen Ausschau gehalten werden. Für alle, die gerne mal abseits der Pisten auf Erkundungstour gehen, kann man diese App nur ans Herz legen.


Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Letzte Änderung am Freitag, 06 März 2015 16:42
Christoph Altwasser

Redakteur | Geschäftsführer

Mehr in dieser Kategorie: MaptoSnow »
Nach Oben