GADGET APPS

Sonntag, 30 September 2012 17:58

ActMonitor

verfasst von 

Activity Monitor iPhone 5 AppsDieses kostenlose Dienstprogramm bietet einen umfassenden Überblick über die Auslastung der iPhone Hardware. Informationen zum Arbeitsspeicher oder über im Hintergrund laufende Prozesse sucht man in den Einstellungen vergeblich, da Apple die Komplexität des Betriebssystems so niedrig wie möglich hält. Wer unabhängig davon einen Einblick erhalten möchte, dem empfehlen wir Activity Monitor.

Activity Monitor  iPhone Apps

Die vielseitige Gadget-App zeigt auf der Startseite neben der Auslastung des Arbeitsspeichers und einer Auflistung der im Hintergrund ablaufenden Prozesse auch die Speicherbelegung der Festplatte an. Letztere lässt sich auch in den Einstellungen des iPhones abrufen. Sinn macht die Darstellung innerhalb der App trotzdem, da lästiges Navigieren entfällt und die Belegung sofort ersichtlich wird. Sollte der Arbeitsspeicher des Telefons voll in Verwendung sein, kann man anhand der Prozessauflistung Programme enttarnen, die unnötig im Hintergrund laufen und diese über das Multitasking-Menü beenden. Ein weiterer Bereich der App ist der Menüpunkt "Battery". Diese Unterseite informiert - wie sollte es anders sein - über den Ladestatus des iPhone Akkus. Leider findet man keine Informationen zu Ladezyklen oder Memory-Effekt, sondern nur die voraussichtliche Akkulaufzeit für verschiedene Aktivitäten (Telefonieren, Surfen, Musik hören, etc.). Die hier ermittelten Werte sollten mit Vorsicht genossen und nicht allzu ernst genommen werden, da diese in unseren Tests stark variierten. Einen durchaus größeren Mehrwert bietet der Bereich "Network", da Activity Monitor in diesem Bereich die ein- und ausgehende Datenmenge überwacht und für mobile Netze sowie WLAN-Verbindungen getrennt protokolliert. Selbstverständlich gibt dieser Bereich auch Auskunft über die aktuellen IP- und MAC-Adressen. Der letzte aufrufbare Menüpunkt kann eher als eine Art Nachschlagewerk gesehen werden: Es finden sich Datenblätter zu allen iPhone, iPad und iPod touch Generationen, die erschienen sind. Da Apple meist mit Informationen zur Taktrate des Prozessors oder Größe des verbauten Arbeitsspeichers geizt, gibt dieser Bereich Werte preis, die man auf der Herstellerseite nicht findet. Wer also mehr über das eigene iPhone erfahren möchte, sollte Activity Monitor mal ausprobieren.


Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Letzte Änderung am Freitag, 05 September 2014 15:28
Piyal Ranasinghe

Gründer | Autor | Designer

Nach Oben