GADGET APPS

Dienstag, 03 April 2012 10:19

Waze

verfasst von 

Waze GPS & Verkehr - sozial iPhone AppsWaze ist eine kostenlose Navigations-App mit sozialer Komponente. Mittlerweile gibt es schon eine Handvoll iPhone Apps, die eine gratis Fahrzeug-Navigation anbieten. Im Vergleich zur kostenlosen Konkurrenz geht Waze neue Wege, da der Service GPS-Informationen der einzelnen Nutzer anonym auswertet und der Community zur Verfügung stellt.

Waze GPS & Verkehr - sozial iPhone Apps

Über die analysierten Daten können Staus oder sonstige Behinderungen ermittelt und im Anschluss an alle Nutzer weitergegeben werden. Dies hat den Vorteil, dass man sogar die Durchschnittsgeschwindigkeit innerhalb eines auf der Route liegenden Staus einsehen kann. Als Waze Nutzer kann man auch aktiv ins Geschehen eingreifen, indem man zum Beispiel liegengebliebene PKWs, Blitzer oder Fahrzeugkontrollen meldet. Bei dem in der App verwendeten Kartenmaterial handelt es sich um Open Source Karten, deren Genauigkeit nicht immer der Qualität von TomTom & Co entsprechen. Um die Fehlerquote zu vermindern, kann aktiv mitgeholfen werden: Sollte mal eine Straße nicht gelistet beziehungsweise eingezeichnet sein, lässt sich diese mit wenigen Taps nachtragen. Kommen wir nun zum eigentlichen Social-Feature von Waze. Die Entwickler dieser App haben versucht eine Art Pendler-Facebook in ihre Navi-App zu integrieren. Jeder angemeldete Nutzer (man kann Waze auch ohne Anmeldung anonym nutzen) erhält ein Avatar und wird, für allen anderen Nutzer in der Umgebung sichtbar, auf der Karte angezeigt. Waze Nutzer können auch untereinander per Chat (Text) kommunizieren, sich miteinander befreunden und über Staus oder Gefahrenstellen diskutieren. Zudem kann man seine gegenwärtige Laune über das auf der Karte dargestellte Avatar-Icon ausdrücken. Dies wird aber erst freigeschaltet nachdem man über 200 Meilen mit Waze zurückgelegt hat. Um die soziale Komponente noch zu erweitern, wurde der in den USA sehr populäre Dienst "Foursquare" in die App integriert. Dieser macht jedoch hierzulande noch wenig Sinn, da der Dienst im Vergleich zu Facebook kaum genutzt wird. Leider kann man mit Waze nur Strecken mit einer Länge von maximal 200 Meilen planen. Wir gehen stark davon aus, dass die Grenze bald wegfallen wird. Ansonsten ist Waze eine interessante Alternative zum kostenplichtigen Navigationsangebot des App Stores.

 


Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Letzte Änderung am Donnerstag, 20 November 2014 17:00
Piyal Ranasinghe

Gründer | Autor | Designer

Nach Oben