GADGET APPS

Donnerstag, 17 November 2011 12:35

Ringtonium

verfasst von 

Groups 2iPhone AppsMit Ringtonium lassen sich Klingeltöne aus den Songs der Mediathek erstellen. Wer die Töne für Anrufe, Mitteilungen oder Hinweise satt hat, kann mit dieser App neue Töne kreieren. Entweder verwendet man eigene Songs aus der Musikbibliothek oder nimmt mit dem Mikrofon etwas Eigenes auf.

iPhone Apps

Ganz egal welche Funktion man benutzt, die maximale Länge beträgt 40 Sekunden. Dies ist jedoch die längste je von Apple genehmigte Klingeltonlänge. Ebenso überzeugt die App durch das schöne, an das Retina Display angepasste Design und die zusätzlichen Soundeinstellungen. Möchte man nun einen neuen Klingelton erstellen, genügt nach dem Start der App ein Tap auf die gewünschte Aufnahmequelle: Mikrofon oder iPod-Bibliothek. Die meisten wünschen sich natürlich den Lieblingssong als Klingelton. Hierzu muss nur das jeweilige Lied aus der Musikbibliothek ausgewählt und mit Hilfe von zwei Schiebereglern und einem extrem präzisen Rad, das auf die Hundertstelsekunde genau getrimmt ist, ein Abschnitt definiert werden. Danach lässt sich der Abschnitt noch mit einem Fade-In beziehungsweise Fade-Out optimieren. Weitere Effekte wie die Pitch-, Echo- oder die Reverse-Funktion sind Spielereien, die dem einen oder anderen sicherlich gefallen werden. Diese Einstellungen sind bei Mikrofonaufnahmen sicherlich besser einzusetzen als bei Liedern aus der Musikbibliothek. Über das Mikrofon können zum Beispiel das Lachen des eigenen Kindes, ein lustiger Satz des Freundes oder ähnliche Töne, Stimmen sowie Klänge aufgezeichnet werden. Die fertiggestellten Passagen lassen sich mit nur einem Knopfdruck abspeichern. Nun kommt die einzige Hürde der sonst so makellosen App. Der erstellte Klingelton muss zuerst per iTunes File Sharing auf dem Rechner lokal gesichert werden, um die Datei dann wieder per Doppelklick in die iTunes Mediathek zu transferieren. Doch keine derzeit erhältliche Klingelton-App kommt um diesen Schritt herum. Wer dazu Hilfe benötigt kann sich die in der Anwendung bereitgestellten Tutorials verinnerlichen. Ansonsten ist Ringtonium ein grafisch ansprechendes und ideales Werkzeug, um eigene Klingeltöne zu entwerfen. Die App gibt es übrigens auch als Lite-Version, hier darf man allerdings mit Werbeeinblendungen keine Probleme haben. Eine weitere Einschränkung: Der Klingelton ist auf 33 Sekunden limitiert.

 


Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Letzte Änderung am Donnerstag, 20 November 2014 17:14
Christoph Altwasser

Redakteur | Geschäftsführer

Nach Oben