APP DES MONATS

Sonntag, 05 April 2015 13:52

MacID | Kennworteingabe und Entsperren des eigenen Macs per Fingerabdruck

verfasst von 

macid iphone 6s App

Einen Passwortschutz auf dem Mac zu haben kann sicherlich nicht schaden. So hat man Schutz vor unerlaubtem Datenklau und die Privatsphäre ist sicher verriegelt. Doch manchmal kann es lästig sein, immer und immer wieder das Passwort, egal wie lang oder kurz die Kombinationen aus Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen ist, einzugeben.

macid iphone 7 apps

Mit Hilfe der App MacID und der dazugehörigen Mac App bleibt dieses Prozedere erspart. Mit der App erübrigt es sich nämlich, das Passwort auf dem Mac einzutippen. Vorab schon mal die zwingenden Voraussetzung für die App bzw. den Gebrauch dieses Features: Beide Geräte, also iPhone und Mac müssen Bluetooth 4.0 unterstützen und auf aktuellem Software-Stand sein, also iOS 8 und OS X Yosemite oder neuer. Somit sind nur Geräte ab dem iPhone 4S, iPad mini, iPad (4. Generation) und iPad Air kompatibel. Außerdem werden nur folgende Macs unterstützt: MacBook Air ab 2011, MacBook Pro ab 2012, iMac ab 2012, Mac mini ab 2011 und Mac Pro ab 2013. Die Funktionsweise ist so simpel wie genial. Der Mac wird per Fingerabdruck auf dem iDevice befindlichen TouchID Sensor entsperrt. Zumindest bei Geräten mit entsprechender Hardware (iPhone 5S, iPhone 6, iPhone 6 plus, iPad Air 2, iPad mini 3). Bei allen anderen Geräten (iPhone 4S, iPhone 5, iPad mini 1 & 2, iPad Air, iPad 1., 2. & 3. Generation) wird anstatt des Fingerabdrucks der angelegte vierstellige Passcode herangezogen. Vorab muss der Nutzer natürlich das Passwort in der Mac App, die übrigens zum kostenlosen Download auf der Entwicklerseite bereit steht, hinterlegt werden. Dabei wird laut Entwicklern eine 256-Bit-AES-Verschlüsselung verwendet, die niemals den Mac verlassen soll. Praktisch finde ich die Möglichkeit, den Mac nicht nur zu entsperren, sondern auch per Fingerabdruck für andere Kennworteingaben heranzuziehen. Wie beispielsweise gesperrte Systemeinstellungen zu entriegeln, Programme zu installieren oder das Löschen von Systemdateien zu autorisieren. Wird eine Passworteingabe auf dem Mac verlangt, kommuniziert das die MacID App per Benachrichtigung und übernimmt das Passwort nach Auflegen des Fingers auf dem TouchID Sensor. Gesperrt wird der Mac automatisch sobald das iOS-Gerät die Verbindung zum Mac verliert. In der Regel ist das ein Radius von circa 10 Meter. Wer glaubt, dass das alle Funktionen von MacID sind, hat weit gefehlt. Die App verfügt über ein Widget, mit dem man die Audiowiedergabe auf dem Mac fernsteuern sowie die Zwischenablage zwischen iOS und OS X synchronisieren kann. Gespannt dürfen wir auch auf eine Weiterentwicklung der App sein, da die Entwickler an einer Apple Watch Version arbeiten.



Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Letzte Änderung am Sonntag, 05 April 2015 14:15
Christoph Altwasser

Redakteur | Geschäftsführer

Nach Oben