ALLSTAR APPS

Mittwoch, 16 November 2011 12:18

EQu

verfasst von 

EQu iPhone AppsDas iPhone ist ein eigentlich rundum zufriedenstellendes Gerät, jede Version setzte Maßstäbe und definierte den Smartphone Markt neu. Es gibt nur eine Sache, die sich seit der Vorstellung des iPhone Classic nicht geändert hat: Die Qualität der Musikwiedergabe und der damit verbundene Equalizer.

EQu  iPhone Apps

Vor allem Musikliebhaber und Besitzer von hochwertigen Kopfhörern kennen das angesprochene Problem. Die Wiedergabe enttäuscht bei einem direkten Vergleich mit einer guten Anlage oder aber auch mit der Audioausgabe vieler Rechner. Meist verschlimmert das Zuschalten des integrierten Equalizers das Klangbild um ein ganzes Stück. Die Entwicklerschmiede "elephantcandy" hat sich diesem langjährigen Problem angenommen und die App EQu auf den Markt gebracht. Bei diesem Programm handelt es sich um einen vollwertigen Equalizer, der dem iPhone Besitzer ungeahnte Möglichkeiten einräumt und in der Lage ist selbst kleinste Ton-Nuancen  zu regeln. Gepaart mit einem MP3-Player und Zugriff auf die Musikdatenbank beziehungsweise auf die Wiedergabelisten kann die Anwendung als Alternative zur Musik App des iPhones verwendet werden. Optisch ist die sehr ansprechend gestaltete App in zwei Bereiche aufgeteilt: Im oberen Drittel des Displays findet man den Audioplayer, im mittleren und unteren Drittel befindet sich der grafische Equalizer mit einer frei definierbaren Verlaufskurve. Diese kann mit dem Finger je nach Wunsch verschoben, gedehnt oder gestreckt werden. Sehr gefallen hat uns, dass EQu die Pegelausschläge der einzelnen Frequenzen visualisiert und als Anhaltspunkt hinter der Equalizerkurve einblendet. Jede manuelle Einstellung kann benannt und anschließend abgespeichert werden. Wer mit der manuellen Optimierung des Audiosignals keine großen Erfahrungen gemacht hat, kann aus einer der zehn Voreinstellungen wählen. Seit dem letzten Update kann EQu im geschlossenen Zustand von der Multitasking Leiste aus gesteuert werden. Auch die Steuerung über die Kopfhörer (Kabelfernbedienung) wird somit unterstützt. Wem das dunkle Aussehen von EQu nicht besonders zusagt, kann in den Einstellungen aus acht verschiedenen Themes wählen, vier davon können farblich sogar nach eigenen Wünschen angepasst werden. Vom Klang her überzeugte diese App unsere Redaktion voll und ganz, einziger Wehrmutstropfen der uns bei unseren Tests auffiel ist der erhöhte Strombedarf sobald EQu verwendet wird. Für die dauerhafte Nutzung an einer Stereo-Anlage empfiehlt es sich, das iPhone mit einem Netzteil zu verbinden.

 


Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Letzte Änderung am Montag, 23 Februar 2015 21:17
Piyal Ranasinghe

Gründer | Autor | Designer

Nach Oben