Flipboard

verfasst von 

Flipboard: Deine soziale Nachrichten Zeitschrift  iPhone 5 AppsIm Vergleich zu Nachrichten Apps, die von Verlagen herausgegeben werden, geht Flipboard einen grundsätzlich anderen Weg. Es handelt sich hierbei nicht um einen redaktionell geführten Pressedienst, die App darf vielmehr als Nachrichtensammelstelle verstanden werden.

Flipboard: Deine soziale Nachrichten Zeitschrift iPhone Apps

Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine traditionelle Nachrichtenquelle handelt oder auch beispielsweise um eine Facebook Fanpage beziehungsweise einen interessanten Twitter-Nutzer. Flipboard bereitet die gefundenen Inhalte automatisiert auf und stellt diese gegebenenfalls bebildert dar. Vor allem bezogen auf das Interface der App spielen Bilder eine tragende Rolle, da das Gitternetz, das die einzelnen Topstories darstellt, ohne die eingebetteten und ständig wechselnden Fotos den von Flipboard gewohnten Charme verlieren würde. Die Funktionsweise von Flipboard ist eigentlich ebenso simpel wie genial. Sobald das Programm das erste Mal gestartet wurde kann man sich, abgestimmt auf die persönlichen Vorlieben, ein Grundprogramm zusammenstellen, welches zum Beispiel aus den Bereichen Fotografie, Design und Wirtschaft Informationen bezieht. Dies ist innerhalb weniger Augenblicke erledigt, kann aber auch auf Wunsch übersprungen werden. Danach kommt die eigentliche Konfiguration einer ganz persönlichen Nachrichtenzentrale: Ein Tap auf den roten Suchbutton öffnet natürlich - wie kann es anders sein - die Suchfunktion über die sich spezielle Dienste, Facebook-Gruppen oder Twitter-Benutzer finden und hinzufügen lassen. Wer sich neben den frequentiert besuchten Diensten für weitere Nachrichtenquellen interessiert, findet unterhalb des Suchfensters eine thematisch zusammengefasste Übersicht von Tageszeitungen, Nachrichtendiensten und auch Bloggern. Für jeden hinzugefügten Dienst legt Flipboard eine Windows-ähnliche Kachel mit der Überschrift und einem Bild als Hintergrund des letzten veröffentlichten Beitrags an. Ein Tap auf die Kachel führt zum Stream der Nachrichtenquelle. Dabei stellt Flipboard die Überschrift, einen Absatz als Einleitung und ein Foto dar. Sobald ein Artikel ausgewählt wurde, öffnet die App die korrespondierende Webseite mit dem gewünschten Beitrag im integrierten Browser. Da diese App auch für das iPad zur Verfügung steht, lohnt sich die Erstellung eines Flipboard Accounts, da dadurch beide Geräte dieselbe Nachrichtenauswahl besitzen ohne den Dienst zweimal konfigurieren zu müssen.


Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Letzte Änderung am Samstag, 28 Februar 2015 08:35
Piyal Ranasinghe

Gründer | Autor | Designer

Mehr in dieser Kategorie: « Spiegel Online News Republic »
Nach Oben